falke

Historie


1895
Das Gründungsjahr

Dachdecker Franz Falke-Rohen, der in den kalten Wintermonaten als Saisonstricker tätig war, gründet seine eigene Strickerei.

1902
Die zweite FALKE Generation

Sein ältester Sohn Franz jun., gelernter Schirmmacher, übernimmt die Leitung der kleinen Strickerei und führt sie durch die Wirren des 1. Weltkrieges.

1918
Falke Garne

Franz Falke-Rohen und sein Sohn kaufen die "Woll- und Haargarnspinnerei Carl Meisenburg" in Schmallenberg (später FALKE Garne) und legen damit den Grundstein für die Entwicklung zu der heutigen Unternehmensgruppe.

1920
Gründung des Firmensitzes

In Schmallenberg wird eine neue Fabrik gebaut und mit neuen Strumpfmaschinen, sowie einer ersten Telefonanlage ausgestattet. An gleicher Stelle ist auch heute noch der Firmensitz der FALKE Gruppe. Acht Nähfilialbetriebe, bis nach Thüringen, kamen als Auftragsfertiger hinzu.

1928
FALKE auf Expansionskurs

Aus dem von Franz Falke Senior 1895 gegründeten handwerklichen Betrieb ist ein stattliches Industrie-Unternehmen mit rund 800 Beschäftigten geworden. Franz Falke Senior verstirbt in diesem Jahr und hinterlässt ein beachtliches Lebenswerk.

1939
FALKE Fashion

Erwerb der bereits 1810 gegründeten Schmallenberger "Strickwarenfabrik Salomon Stern", in der Franz Falke-Rohen bereits früher als Stricker gearbeitet hat. Die Firma "Salomon Stern" firmiert heute unter FALKE Fashion.

1946
FALKE Markenzeichen

1946 wurde das Markenzeichen "FALKE" entworfen und erstmals im Strumpfbereich eingesetzt. Das Wort-Bild-Logo wird 1950 als Markenzeichen registriert und geschützt.

1951
Die dritte FALKE Generation

Die Söhne Paul und Franz-Otto Falke übernehmen nach dem Tod ihres Vaters Franz Falke jun. die Unternehmensgruppe. Konsequente Markenpolitik für alle Produktbereiche sowie die Erschließung von Exportmärkten sind das Ziel. In Europa und Übersee werden in den folgenden Jahrzehnten Verkaufsbüros und Produktionsstätten gegründet.

1958
FALKE Feinstrumpf

Kauf der 1948 gegründeten Feinstrumpfwerke Uhli. Dort wurden die ersten Nylonstrümpfe gewirkt und die ersten Strumpfhosen auf einer Cotton-Maschine gefertigt. FALKE hat sich so neben dem Strickstrumpfmarkt auch den Feinstrumpfmarkt erschlossen.

60/70
FALKE Damenmode

FALKE macht sich neben den Strümpfen auch in der gestrickten Damenmode einen sehr guten Namen. Das Damenprogramm wurde jedoch 1985 zugunsten der stärkeren Konzentration auf Herrenmode eingestellt.

1974
Internationale Standorte

Parallel mit der Konzentration der Produktion auf die Stammwerke Schmallenberg und Lippstadt beginnt die Gründung der ausländischen FALKE-Gesellschaften Portugal, Österreich und Ungarn als Produktionsstandorte sowie eines Standortes in Südafrika. www.falke.co.za

1976
Marketing-Auszeichnung

Die Gesellschafter Paul und Franz-Otto Falke nehmen in diesem Jahr den Deutschen Marketingpreis entgegen.

70-90
Starke Lizenzpartnerschaften

Kreative Impulse erhält FALKE durch die Zusammenarbeit mit internationalen Designern. In Lizenzpartnerschaften wird z.B. mit Armani, Lagerfeld, Christian Dior oder Paul Smith zusammengearbeitet. Weitere Lizenzpartner sind Moschino, Jeff Sayre, Yves Saint-Laurent, Kenzo, Boss, Esprit, JOOP! und Camel.

1990
Die vierte FALKE Generation

Paul Falke Senior verstirbt im Alter von 70 Jahren. Sein Sohn Paul und dessen Cousin Franz-Peter, Sohn von Franz-Otto Falke, übernehmen die Leitung der Unternehmensgruppe.

1992
Flagship-Store Köln

In Köln wird der erste Flagship-Store eröffnet, in dem FALKE-Oberbekleidung verkauft wird.

1994
Umweltschutzpreis

FALKE Garne erhält den deutschen Umweltschutzpreis in der Kategorie "umweltverträgliche Produkte" vom BDI. Der Preis ist eine Auszeichnung für die Neuentwicklung von "Clima Wool", einem Dämmstoff aus Schafwolle.

1997
Leinefelder Textilwerke

Zum 01. Juli 1997 werden die Leinefelder Textilwerke GmbH (LTW) in Leinefelde/Thüringen übernommen. FALKE stellt durch dieses Engagement nicht nur seine eigene Versorgung mit hochwertigen Spezialgarnen sicher, sondern baut die LTW als Spezialist innovativer Garnentwicklungen für die Textil- und Bekleidungsindustrie weiter aus bzw. auf.

97/98
F1 Sponsoring

FALKE konzentriert sich in den Jahren 1997 und 1998 beim Sponsoring auf das Formel 1-Team Wiliams mit den Fahrern Jacques Villeneuve und Heinz-Harald Frentzen. 1997 gewinnt Jacques Villeneuve den Formel 1-Weltmeistertitel. Heinz-Harald Frentzen wird WM-Zweiter und das Team Williams erreicht den 1. Platz in der Konstrukteursweltmeisterschaft.

1998
Shop-In-Shop-Systeme und Flagship-Stores

In Deutschland wurden bislang in Partnerschaft mit dem Handel 81 Shop-in-Shop-Systeme realisiert. Auf internationaler Ebene präsentieren in den Modezentren Europas 20 FALKE-Shop-Systeme die Produkte des Unternehmens. In den besten Lagen ausgesuchter Mode-Metropolen hat FALKE eigene Flagship-Stores eröffnet. Sie befinden sich in Berlin und Ascona.

1999
FALKE KG

Die FALKE Feinstrumpfwerke in Lippstadt und die Franz Falke-Rohen Strumpffabriken werden organisatorisch zur FALKE KG zusammengeführt. Damit agieren sie zukünftig als ein Bekleidungsunternehmen am Markt.

2005
Komplettanbieter für Sportbekleidung

FALKE präsentiert sich erfolgreich als Komplettanbieter funktioneller Sportbekleidung. In Ergänzung zu den bestehenden Sortimenten an Sportsocken, Basics und Second Layern bietet FALKE Ergonomic Sport System ein ganzheitliches, optimal aufeinander abgestimmtes Produktportfolio.

2006
"Runner's World ispo Award 2006" für FALKE ESS

Für die perfekte Kombination aus Hightech-Funktionalität und innovativem Design wurde die FALKE ESS-Kollektion mit dem Preis in der Kategorie Beste Running Bekleidung ausgezeichnet.

2007
Designpreis der Bundesrepublik Deutschland

FALKE bekam - als einziges Textilunternehmen - diesen Preis für den hoch innovativen Sportpullover für Active Sports im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums verliehen.

2008
Kauf der Markenrechte Burlington

Die FALKE Gruppe kauft mit Wirkung zum 01. April die Marke Burlington. Mit dieser strategischen Entscheidung hat FALKE das Recht erworben, Bekleidung, Lederwaren und Schmuck in den wichtigsten internationalen Märkten herzustellen und zu vertreiben. Burlington wird als eigenständige Marke unter dem Dach der FALKE Gruppe geführt.

2011
Flagship-Store in Ascona

In Ascona (Schweiz) eröffnet die FALKE Gruppe einen weiteren Flagship-Store in bester Lage, der zukünftig die Markenwelt des Unternehmens darstellt.

2012
Eröffnung der Produktionsstätte in Serbien

In Leskovac nimmt das neue Werk die Produktion auf. Zukünftig werden dort Strick- und Feinstrümpfe für den weltweiten Modemarkt hergestellt.

2013
Eröffnung FALKE Store in Zürich

In exklusiver Lage eröffnet FALKE am Rennweg 2 in Zürich den ersten FALKE Shop in der Deutschschweiz.

2014
Ausstatter DSV

Seit dieser Wintersaison stattet FALKE erstmals auch die deutschen Ski-Nationalmannschaften Ski Alpin und Ski Cross mit Funktionsunterwäsche und Skistrümpfen des FALKE Ergonomic Sport System aus.

2015
Markteinführung der innovativen FALKE Impulse Running

Diese neuartige Sportbekleidung hilft dabei, den Laufstil zu optimieren, Gesundheitsrisiken und Verletzungen vorzubeugen. Um das zu erreichen stimulieren Silikonnoppen von bis zu vier Millimeter Höhe die Faszien in unserem Bindegewebe.

2015
Leg Aesthetics

Einführung des neuen Stützprogramms für Damen- und Herrenstrümpfe.

2017
Kollaboration mit Schleich

FALKE bringt in Kollaboration mit Schleich einen mit einem Tiermotiv bestickten Strumpf und dazu passender Figur auf den Markt.

2018

FALKE stattet den Fußball-Erstligisten bis 2020 als offizieller Fashion Partner mit Herrenbekleidung (Apparel und Legwear) aus.

2019
FALKE Apparel 

Es wird ein neuer Fokus auf FALKE Apparel gelegt. (Damen-und Herrenbekleidung)


2019
Einführung FALKE Travel & Comfort

FALKE führt Travel & Comfort Linie in Lizenz der Lufthansa ein.